Endometriose Selbsthilfegruppe
Baden-Baden Rastatt

 

Endometriose

Selbsthilfegruppe

Hilfreich

Was ist Endometriose?

 

Bei der Endometriose handelt es sich um eine gutartige Erkrankung der inneren Geschlechtsorgane der Frau.

 

Kommt Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebär-mutter vor, so spricht man von Endometriose. Bei der normalen Regel-blutung wird die Gebärmutterschleimhaut nach außen ausgeschieden. Bei der Endometriose gelangt die Gebärmutterschleimhaut in die Bauchhöhle und beginnt aus wissenschaftlich noch nicht geklärter Ursache in und an den inneren Geschlechtsorganen (Gebärmutterwand, Eileiter, Eierstöcke) und auch am Bauchfell bzw. in der ganzen Bauchhöhle zu wachsen und buchstäblich zu wuchern.

 

Die Endometriose ist leider immer noch eine relativ unbekannte Krankheit. In Deutschland ist derzeit davon auszugehen, dass ungefähr 2 Mio. Frauen an Endometriose leiden (jede 7-8 Frau). Es handelt sich somit um die häufigste gynäkologische Erkrankung der Frau.

 

Jedes Jahr treten ca. 45.000 Neuerkrankungen auf. In 40% der Fälle wird die Krankheit unaufhaltsam fortschreiten.